Geldbeutel mit davorliegenden Münzen Hagen´s 134 Mio. € Sparpakete

http://hagen.haspe.eilpe.dahl.mitte.nord.und.hohenlimburg.org/
 
Abstimmung: Wie finden Sie die Sparvorschläge des Mentors?
->sehr gut
->gut
->geht so
->schlecht
->sehr schlecht
 
 
04.09.2010 10:10Uhr Kämmerei: Abbau von Personal
 
Vorschlag: <  /110 >

Sparpaket I - Gesundheitsamt:
Ersatzmaßnahmen HSK2008 Maßnahmen der Konsolidierung

Bewertung:
0/5

Sanierungspotenzial:
122T € Gewinn

Ausgangssituation:
Diese Maßnahmen wurden bereits in das HSK 2007 aufgenommen

Einsparungsvorschlag:
Das Fachamt schlägt vor
1.- Stellenfortfall sozialmedizinische Assistentin Außenstelle Hohenlimburg (42.000 €),
2.- Einstellung der Zuschusszahlung Aidshilfe (Vertrag ist bis Ende 2008 befristet) (28.000 €)
3.- Neuregelungen der Zuschüsse in der ambulanten Suchthilfe (52.000 €)

Konsequenzen und Auswirkungen:
zu 1. Die Maßnahme läuft wie geplant.
zu 2. Der befristete Vertrag mit der AIDS-Hilfe läuft aus. Wenn der städtische Zuschuss entfällt und gleichzeitig der Landeszuschuss reduziert werden sollte, kann die AIDS-Hilfe das hauptamtliche
Angebot nicht im bisherigen Umfang fortführen. Ein Grundangebot zu AIDS-Prävention und -Beratung ist durch das Gesundheitsamt gewährleistet.
zu 3. Es ist geplant, die Aufgabe Suchtberatung in reduziertem Umfang "auszuschreiben" im Rahmen der Neuregelung der Zuschüsse im sozialen Bereich ab dem Jahr 2010. Die Verlängerung
der bis 2008 befristeten Verträge mit dem Blauen Kreuz und den Trägern der Abstinenzgruppen
um ein Jahr ist zur Erhaltung der derzeitigen Angebotsstruktur bis zur Neuregelung erforderlich.

Einsparung in Jahren:

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Materiel   T € 28 T € 80 T € 80 T € 80 T € 80 T € 80 T €
Personal   1          

Kommentare/Vorschläge:

keine

Einloggen zum schreiben

Name:
Passwort:
Passwort vergessen?
  oder
Kostenlosen Account erstellen
 
"Hagens Sparpaket als Web 2.0" wird privat betrieben und ist kein Angebot der Stadt Hagen.