Geldbeutel mit davorliegenden Münzen Hagen´s 134 Mio. € Sparpakete

http://hagen.haspe.eilpe.dahl.mitte.nord.und.hohenlimburg.org/
 
Abstimmung: Wie finden Sie die Sparvorschläge des Mentors?
->sehr gut
->gut
->geht so
->schlecht
->sehr schlecht
 
 
04.09.2010 10:10Uhr Kämmerei: Abbau von Personal
 
Vorschlag: <  /110 >

Sparpaket I - Historisches Centrum Hagen: Reduzierung der Öffnungstage

Bewertung:
0/5

Sanierungspotenzial:
71T € Gewinn

Ausgangssituation:
Zur Zeit sind das Historisches Centrum Hagen und das Museum für Ur- und Frühgeschichte an 6 Tagen in der Woche geöffnet. Neben festem städtischen Personal werden geringfügig Beschäftigte
eingesetzt. Die Kosten für die greingfügig Beschäftigten beliefen sich 2007 auf 96.000 €.

Einsparungsvorschlag:
Durch die Reduzierung der Öffnungstage von 6 auf 5 Tage sind finanzielle Einsparungen zu erzielen. Im Bereich der Personalkosten können 71.000 € eingespart werden.

Diese Maßnahme läuft parallel mit der Anpassung der Öffnungszeiten im Karl Ernst Osthaus-Museum und im Emil Schumacher-Museum.

Konsequenzen und Auswirkungen:
Einnahmeverluste sind nicht zu befürchten. Es ist mit einer Anpassung des Publikums an die Öffungszeiten zu rechnen und im Stadtarchiv auf ein Ausweichen auf die anderen Tage.

Einsparung in Jahren:

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Materiel   T € 71 T € 71 T € 71 T € 71 T € 71 T € 71 T €
Personal              

Kommentare/Vorschläge:

keine

Einloggen zum schreiben

Name:
Passwort:
Passwort vergessen?
  oder
Kostenlosen Account erstellen
 
"Hagens Sparpaket als Web 2.0" wird privat betrieben und ist kein Angebot der Stadt Hagen.