Geldbeutel mit davorliegenden Münzen Hagen´s 134 Mio. € Sparpakete

http://hagen.haspe.eilpe.dahl.mitte.nord.und.hohenlimburg.org/
 
Abstimmung: Wie finden Sie die Sparvorschläge des Mentors?
->sehr gut
->gut
->geht so
->schlecht
->sehr schlecht
 
 
04.09.2010 10:10Uhr Kämmerei: Abbau von Personal
 
Vorschlag: <  /110 >

Sparpaket I - Fachbereich für Grünanlagen - und Straßenbetrieb: Neuausrichtung der Grünflächenpflege

Bewertung:
0/5

Sanierungspotenzial:
117T € Gewinn

Ausgangssituation:
Neben den in den vergangenen Jahren bereits erfolgten Konsolidierungsmaßnahmen im Grünflächenbereich
können aufgrund der Größe bzw. der örtlichen Lage wirtschaftlich vertretbar max. noch 75 Prozent der verbliebenen Staudenflächen (ca. 13.510 qm) und Wechselbepflanzungen
(ca. 351 qm) in Rasenflächen umgewandelt und in dieser Form erhalten und gepflegt werden. Darüber hinaus kann die Kübelpflege (ca. 74 qm) ersatzlos aufgegeben werden.

Einsparungsvorschlag:
Die vollständige Aufgabe von Kübelbepflanzungen sowie die aufgrund der Größe bzw. der örtlichen
Lage wirtschaftlich vertretbare Umwandlung von max. 75 Prozent der derzeitigen Staudenflächen
(ca. 13.510 qm) und Wechselbepflanzungen (ca. 351 qm) in Rasenflächen erspart nach dem ersten Jahr mit einmaligen Umbaukosten in Höhe von rd. 31.000 € ca. 117.000 € jährlich. Hierbei sind die Kosten für die entsprechend umfangreichere Rasenpflege (ca. 3.100 €) bereits berücksichtigt.

Konsequenzen und Auswirkungen:
Bis auf einen im Umfang geringen Restbestand an Staudenflächen und Wechselbepflanzungen, der aus wirtschaftlichen Gründen in dieser Form kostengünstiger als eine Rasenanlage unterhalten
werden kann, werden im gesamten Stadtgebiet die Grünanlagen nur noch in dieser Form vorgehalten.

Einsparung in Jahren:

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Materiel   T € 86 T € 117 T € 117 T € 117 T € 117 T € 117 T €
Personal              

Kommentare/Vorschläge:

keine

Einloggen zum schreiben

Name:
Passwort:
Passwort vergessen?
  oder
Kostenlosen Account erstellen
 
"Hagens Sparpaket als Web 2.0" wird privat betrieben und ist kein Angebot der Stadt Hagen.