Geldbeutel mit davorliegenden Münzen Hagen´s 134 Mio. € Sparpakete

http://hagen.haspe.eilpe.dahl.mitte.nord.und.hohenlimburg.org/
 
Abstimmung: Wie finden Sie die Sparvorschläge des Mentors?
->sehr gut
->gut
->geht so
->schlecht
->sehr schlecht
 
 
04.09.2010 10:10Uhr Kämmerei: Abbau von Personal
 
Vorschlag: <  /110 >

Sparpaket I - Kämmerei: Erhöhung Vergnügungsteuer

Bewertung:
0/5

Sanierungspotenzial:
0T € Gewinn

Ausgangssituation:
Die Vergnügungsteuer für Apparate mit Gewinnmöglichkeit beträgt 10 Prozent des Einspielergebnisses
in Spielhallen, 6 Prozent in Gaststätten. Die Steuererträge beliefen sich im Jahre 2007 auf 850.000 € bei den Spielhallen und auf 100.000 € bei den Gaststätten.

Einsparungsvorschlag:
Ein Vergleich mit den entsprechenden Satzungen anderer Städte in NRW zeigt, dass der bisherige
Vergnügungsteuersatz in Hagen am unteren Rande liegt. In Anlehnung an die Satzungen z.B. von Gelsenkirchen, Köln und Münster wird vorgeschlagen,
- den Gegenstand der Satzung neben Geldspielgeräten auf Warenspielgeräte, Unterhaltungsspielgeräte
u.a. Geräte auszuweiten;
- die unterschiedliche Besteuerung des Aufstellortes zwischen Spielhallen und sonstigen Orten aufzugeben und einen einheitlichen Steuersatz auf Basis des Steuersatzes für Spielhailen einzuführen;
- den Steuersatz für die o.g. Spielgeräte auf 15 Prozent der Einspielergebnisse zu erhöhen.

Konsequenzen und Auswirkungen:

Einsparung in Jahren:

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Materiel   T € 500 T € 500 T € 500 T € 500 T € 500 T € 500 T €
Personal              

Kommentare/Vorschläge:

keine

Einloggen zum schreiben

Name:
Passwort:
Passwort vergessen?
  oder
Kostenlosen Account erstellen
 
"Hagens Sparpaket als Web 2.0" wird privat betrieben und ist kein Angebot der Stadt Hagen.