Geldbeutel mit davorliegenden Münzen Hagen´s 134 Mio. € Sparpakete

http://hagen.haspe.eilpe.dahl.mitte.nord.und.hohenlimburg.org/
 
Abstimmung: Wie finden Sie die Sparvorschläge des Mentors?
->sehr gut
->gut
->geht so
->schlecht
->sehr schlecht
 
 
04.09.2010 10:10Uhr Kämmerei: Abbau von Personal
 
Vorschlag: <  /110 >

Sparpaket I - Schließung weiterer Bäder

Bewertung:
1/5

Sanierungspotenzial:
970T € Gewinn

Ausgangssituation:
In der Stadt Hagen betreibt die HVG nach bereits beschlossenem Bädekonzept ein Zentralbad, das Lennebad in Hohenlimburg sowie die Freibäder Hestert und Hengstey. Der Zuschussbedarf für die letztgenannten drei Bäder beläuft sich auf jährlich 1,5 Mio. €.

Einsparungsvorschlag:
Zusätzlich zum beschlossenen Bäderkonzept werden das Lennebad sowie die Freibäder Hestert und Hengstey geschlossen. Nach Auskunft der HVG lassen sich dadurch Einsparungen in einer Größenordnung von 1 Mio. € realisieren. Hierbei sind die Verwertung der Grundstücke, deren Sicherungs- und Erhaltungsaufwand sowie ein Einsatz der Mitarbeiterinnen im Zentralbad und ein Rückgang der Gesamt-Umsatzerlöse berücksichtigt.

Konsequenzen und Auswirkungen:
Bei nur einem zentralen Schwimmstandort in Hagen würde sich die Zahl der SchülerInnentransporte
um 13.000 km oder um 30.000 € jährlich erhöhen. Die zusätzlichen Transporte betreffen hauptsächlich Schülerinnen aus Hohenlimburg (vgl. Anlage zur Rats-Beschlussvorlage 0010/2006 vom 5. 1. 2006).

Einsparung in Jahren:

  2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Materiel   T €   T € 970 T € 970 T € 970 T € 970 T € 970 T €
Personal              

Kommentare/Vorschläge:

keine

Einloggen zum schreiben

Name:
Passwort:
Passwort vergessen?
  oder
Kostenlosen Account erstellen
 
"Hagens Sparpaket als Web 2.0" wird privat betrieben und ist kein Angebot der Stadt Hagen.